Die Bodenplatte

Dank dem Tiefbauer ist Anfang August aus unserer sehr teuren Wiese ein „Grundriss“ für unser Haus geworden. Dabei ist es doch ziemlich zusammengeschrumpft und unser Garten wirkt eher klein. Ich glaube aber, dass sich das ab dem Moment ändert ab dem wir Rasen mähen müssen.

 

Anfang September war es dann soweit und die Firma Glatthaar rückte an um unsere Bodenplatte zu gießen. Es war ziemlich warm und die Männer mussten ordentlich schwitzen. Ich muss ehrlich gesagt gestehen, dass es mir irgendwie entfallen war, dass eine Bodenplatte über mehrere Tage gegossen wird und da ja auch Leute sind, die gerne versorgt werden wollen. Meine ganze Planung konzentrierte sich auf den Aufbau des Hauses. Deswegen mussten die zwei fleissigen Arbeiter von Glatthaar am ersten Tag mit Keksen und kalten Getränken auskommen. Am Tag 2 und 3 gab es dann neben was Süßem und Getränken auch noch geschmierte Brötchen.

Trotz der Temperaturen waren sie unglaublich schnell und alles lief problemlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.